Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Seiteninhalt

Presse

Hans Tischhöfer will Marktschorgaster Bürgermeister bleiben

Tischhöfer will Marktschorgaster Bürgermeister bleiben - von Bruno Preißinger erschienen am 19. Dezember 2013 bei infranken.de Vor zwölf Jahren ist er zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt worden. Seit sechs Jahren lenkt Hans Tischhöfer die Geschicke Marktschorgasts als Bürgermeister. Dieter Schiphorst, Vorsitzender der Freien Wähler Marktschorgast und Fraktionssprecher im Gemeinderat, schlug Tischhöfer als Kandidaten vor. "Hans Tischhöfer bewies in den vergangenen Jahren, zu Recht an der Spitze des Marktgemeinderates zu stehen. Er ist offen f...

Dieter Schiphorst und Brigitte Müller an der Spitze der FW Marktschorgast

Dieter Schiphorst und Brigitte Müller an der Spitze der FW Marktschorgast - Eine positive Bilanz zog der relativ junge Ortsverband der Freien Wähler in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Am Markt“. Einstimmig wurde Dieter Schiphorst, der Fraktionssprecher der Freien Wähler im Marktgemeinderat zum neuen Vorsitzenden des FW- Ortsverbandes gewählt. Er löste Michael Schramm, der wieder in seiner Heimat in Marktleugast wohnt, nach drei Jahren ab....

Marktschorgaster Räte wieder komplett

Vereidigung Der Marktschorgaster Gemeinderat ist wieder komplett. Nach dem Ausscheiden von Michael Schramm wurde der 58-jährige Wernfried Hartmann als Nachrücker der Freien Wähler vereidigt....

Bürgerversammlung 2009

„Jubiläum war uns 20000 Euro wert“ - Investitionen trotz Wirtschaftskrise - Bürgermeister Hans Tischhöfer legte in der Bürgerversammlung im Pfarrsaal eine stolze Bilanz auf den Tisch und sagte: „2009 war ein sehr aufgaben- und arbeitsintensives Jahr, gab es doch nach den sehr regen Bautätigkeiten, die teilweise aus dem Jahr 2008 heraus fortgeführt wurden, das 900jährige Jubiläum unseres Marktes zu würdigen und auch zu feiern“....

Seine Stimme bekam Horst Köhler

Bundesversammlung - Bundespräsidentenwahl. Wenn Michael Schramm über die Wahl des Bundespräsidenten spricht, dann nur in Superlativen. "Das war absolut gigantisch, fast unbeschreiblich", sagt der Marktschorgaster, der als Wahlmann am Wochenende bei der Abstimmung im Reichstag mit darüber entschied, wer das deutsche Staatsoberhaupt sein soll....

13. Bundesversammlung

Bundespräsidentenwahl: Kulmbacher Politiker auf dem Weg nach Berlin - Einige Kulmbacher Politiker werden morgen in Berlin an der Wahl des neuen Bundespräsidenten teilnehmen. Neben den SPD-Landtagsabgeordneten Inge Aures und Susann Biedefeld, auch Gudrun Brendel-Fischer von der CSU, Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und der Marktschorgaster Gemeinderat der freien Wähler, Michael Schramm. Er war von der Nachricht, einer von 10 Wahlmännern der Freien Wähler zu sein, vor ein paar Wochen recht überrascht worden....

Bürgerversammlung 2008

Schnelles Internet und eine Ärztin - Hans Tischhöfer nennt die Entwicklung von Marktschorgast erfreulich. Der Rückgang der Zahl der Badegäste am Goldbergsee ist mehreren Bürgern ein Dorn im Auge. Schneeräumdienste kritisiert....

Nein zu Mobilfunkmast

Funkmast: Gemeinderat lehnt Antrag ab - Mobilfunk | Marktschorgast verweist auf Verschandelung des Landschaftsbildes Von Werner Reißaus - Frankenpost vom 09.06.2008 Marktschorgast – Auf breite Ablehnung stieß in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats das Bauvorhaben des Mobilfunkanbieters O2 für einen neuen Mobilfunkmasten im Bereich der „Kupfergrube“ im Marktschorgast. Ausschlaggebend für das Nein war, dass sich in der Umgebung von Marktschorgast bereits acht Windkraftanlagen befinden, die das Landschaftsbild beeintr...

CSU gibt Posten kampflos auf

Konstituierende Sitzung - Bayerische Rundschau vom 10.05.2008 - Konstituierende Sitzung - Vor der Wahl des stellvertretenden Bürgermeisters hatten die Marktschorgaster Christsozialen überraschender Weise keinen Vorschlag gemacht.    Marktschorgast - Der neue Bürgermeister Hans Tischhöfer sprach von einem „guten Anfang“. In der Tat, die konstituierende Sitzung des Marktschorgaster Gemeinderats am Donnerstagabend war von einer selten dagewesenen Harmonie geprägt. Mit Ausnahme der Wahl des stellvertret...

Jahreshauptversammlung

Michael Schramm will Stammtisch ins Leben rufen - Jahreshauptversammlung | Freie Wähler Marktschorgast feiern ihren Erfolg bei den Wahlen und schmieden Zukunftspläne.Von Bruno Preißinger -Frankenpost vom 05.05.2008    Marktschorgast – Der Ortsverband der Freien Wähler hat bei seiner Jahreshauptversammlung im Gasthaus am Markt eine tolle Bilanz auf den Tisch gelegt. Nach dreißig Jahren, sagte der Ortsvorsitzende Michael Schramm, stellen die Freien Wähler wieder den Bürgermeister und konnten die Sitze im Gemeinderat um Hun...

Amtsantritt

Und die erste Trauung wartet schon - Hans Tischhöfer | In Marktschorgast beginnt der Neue seine Amtszeit am Goldbergsee. Von Ulrike Sommerer - Frankenpost vom 03.05.2008 Marktschorgast – Hans Tischhöfer, der neue „Chef“ im Rathaus von Marktschorgast lässt seine ersten Tage als Bürgermeister von Marktschorgast ruhig angehen. Am 1. Mai hat er die Badesaison am Goldbergsee eröffnet – ohne sich ins Wasser zu trauen, schwimmen ließ er andere – und zur Maifeier sprach er ein paar Worte zur Begrüßung. Am Freitag dann der e...

Rathaus-Chefs auf der Schulbank

Seminar | Die Gemeindeoberhäupter von Grafengehaig, Marktleugast und Marktschorgast bekommen in drei Tagen in Bad Steben die Grundlagen der Kommunalpolitik eingeimpft – von Baurecht bis Finanzpolitik.Von Julia Harke   Grafengehaig/Marktleugast/Marktschorgast – Eine besondere Persönlichkeit muss man schon sein, um Bürgermeister sein zu wollen: Man muss gerne in der Öffentlichkeit sein, Mitarbeiter führen können, sich in langen Sitzungen nach einem arbeitsreichen Tag wohlfühlen. Han...

Freie Wähler verdoppeln sich

Gemeinderat - SPD büßt die Hälfte ihrer Mandate ein, CSU bleibt stärkste Fraktion Frankenpost vom 04.03.2008 Marktschorgast – Einen Sieg auf der ganzen Linie verbuchen die Freien Wähler in Marktschorgast. Nicht nur, dass sie mit Hans Tischhöfer den neuen Bürgermeister stellen, sie haben auch die Zahl ihrer Sitze im Gemeinderat von zwei auf vier verdoppelt. Im gleichen Umfang verloren hat die SPD, die zwei ihrer Sitze einbüßte. Die CSU, bisher schon stärkste Fraktion, konnte bei der Gemeinderatswahl ...

Tischhöfer auf Schultern getragen

Hans Tischhöfer wird Bürgermeister - Marktschorgast | Benker scheitert knapp und lässt seine politische Zukunft offen Frankenpost vom 03.03.2008 (von Ulrike Sommerer) Marktschorgast – Hans Tischhöfer (Freie Wähler) heißt der neue Bürgermeister von Marktschorgast – er hatte 66 Stimmen mehr als sein Konkurrent Marc Benker von der CSU, der 500 Stimmen bekam. Damit entfielen auf Tischhöfer 53,10 Prozent der Stimmen, auf Benker 46,90 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag bei 83,44 Prozent. Von 1304 Stimmberechtigten gingen 1088 ...

Wahlversammlung

Hans Tischhöfer fordert: Fair miteinander umgehen - Bayerische Rundschau vom 27.02.2008 KOMMUNALWAHL Kandidat der Freien Wähler setzt auf ein Miteinander im Gemeinderat. Marktschorgast - Er werde sich nicht verbiegen lassen, nichts tun, „was nicht zur mir passt". Mit diesen Worten beendete Hans Tischhöfer, der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, die Vorstellung seiner Ziele im Gasthof „Am Markt".Landrat Klaus Peter Söllner blickte auf eine Gemeinde, die hervorragend aufgestellt und im Ranking der Landkreiskommunen einen Spitzenplatz ein...

Punkten mit Zahlen und Fakten

Wahlkampf - Klaus Peter Söllner (Freie Wähler) möchte Kulmbachs Landrat bleiben. Um den Bürgern seine politischen Ziele zu erläutern, besucht er täglich zwei bis drei Veranstaltungen. Freizeit bleibt ihm dabei kaum. Von Kristina Schmidl, Frankenpost vom 26.02.2008  Kulmbach – Schnellen Schrittes eilt Landrat Klaus Peter Söllner in den Saal des Gasthofs, in dem sich an diesem Abend die Freien Wähler Marktschorgast treffen. Er trägt einen schicken Anzug und hat seinen Terminkalender in der Hand. Den K...

Kommunalwahl 2008 - Marktschorgast

Strategisch gut gelegen - Bayerische Rundschau vom 08.02.2008 INFRASTRUKTUR Marktschorgast hat sein Erscheinungsbild deutlich verbessert und gilt als ein attraktiver Wirtschaftsstandort. VON KLAUS RÖSSNER Marktschorgast — Sie gehört zu den wirtschaftsstärksten Gemeinden im Landkreis Kulmbach: Viele Firmen haben Marktschorgast als Standort gewählt, weil es strategisch gut zwischen Hof und Bayreuth liegt. Und nahe an einer Hauptverkehrsachse, der Autobahn A9.Die gute Wirtschaftsstruktur Marktschorgasts hat sehr positive A...

Der etwas andere Schild(-bürger)streich

Diebstahl - Unbekannte stehlen in Marktschorgast Werbeplakate des FW-Kandidaten - Frankenpost vom 05.02.2008 Marktschorgast – Der Wahlkampf im kleinen Marktschorgast bleibt einer unterhaltsamsten im Landkreis. Das gilt selbst dann, wenn die bisherigen Hauptfiguren – die Bürgermeisterkandidaten Marc Benker und Hans Tischhöfer sowie Amtsinhaber Bruno Preißinger – keine aktive Rolle einnehmen. Der neueste Akt freilich ist dem Genre Lustspiel nur bedingt zuzuordnen: In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte sieben Wahlplakate in der Gemeinde verschwinden lassen und sich da...

Marktschorgaster Rededuell blieb harmlos

Bayerische Rundschau vom 31.01.2008 Die Bürgermeisterkandidaten Marc Benker (CSU) und Hans Tischhöfer (FW) offenbarten Gemeinsamkeiten, zum Beispiel Wirtschaftsförderung und bezahlbares Bauland. Marktschorgast - Ein ausgesprochen faires Rededuell, bei dem in politischen Aussagen weitgehend Übereinstimmung herrschte, lieferten sich die beiden Bürgermeisterkandidaten Marc Benker (CSU) und Hans Tischhöfer (Freie Wähler) bei einer Podiumsdiskussion im Gasthaus „Drei Kronen“ „Wirtschaft und Gewerb...

Zwei Männer auf Schmusekurs

Etwa 150 Marktschorgaster lauschen gespannt, nur wenige tragen zur Diskussion bei - Frankenpost vom 31.01.2008 Von Julia Harke Marktschorgast Gespannt warten die Bürger von Marktschorgast auf die Podiumsdiskussion mit den beiden Bürgermeisterkandidaten Hans Tischhöfer (Freie Wähler) und Marc Benker (CSU). Bei der Podiumsdiskussion haben die Kandidaten ihre politischen Ziele vorgestellt und Stellung zu den brennenden Themen in Marktschorgast – von DSL über Gewerbe bis Fremdenverkehr und Schule – genommen. „So etwas hat es bei uns noch nie gegeben“, freuen sich die Besuche...

Bürgermeisterduell

Diskussion vor vollem Haus - Frankenpost vom 30.01.2008 Vor voll besetztem Haus haben sich gestern Abend in Marktschorgast auf Einladung der Frankenpost und des Nordbayerischen Kuriers die beiden Kandidaten um das Bürgermeisteramt, Marc Benker (CSU) und Hans Tischhöfer (Freie Wähler), ein Kopf-an-Kopf-Duell geliefert. Die beiden waren spürbar bemüht, sachlich miteinander zu diskutieren und die Fragen der beiden Journalisten Manfred Biedefeld (Frankenpost) und Ulrike Sommerer (Nordbayerischer Kurier) zu beantworten. Aber auch...

Spende an Kindergarten

Ein Herz für Kinder - Bayerische Rundschau vom 23.01.2008Marktschorgast - Der Bürgermeisterkandidat der Freien Wähler, Hans Tischhöfer, hat anstelle von Wahlwerbegeschenken eine persönliche Spende in Höhe von 1000 Euro für die jetzt eingeweihte Kindertageseinrichtung an Pfarrer Zlatko Kidjemet übergeben. Tischhöfer freue sich, dass diese äußerst wichtige Einrichtung für die Marktgemeinde verwirklicht werden konnte. Er dankte dem Geistlichen, dass die Katholische Kirchenstiftung nun auch die Trägerschaft übernommen h...

Nominierungsversammlung

"Er kennt in der Gemeinde jeden Fleck" - Bayerische Rundschau vom 05.12.2007 Nominierung Die Freien Wähler sehen in Hans Tischhöfer den richtigen Mann für das Bürgermeisteramt. Nach dem einstimmigen Votum kam auch Schützenhilfe von Bruno Preißinger: „Er ist kein Schaumschläger.“ Marktschorgast - Hans Tischhöfer ist der richtige Mann, der den Bürgermeistersessel in Marktschorgast übernehmen soll. Dies ist die Meinung der Freien Wähler, die ihn einstimmig als ihren Kandidaten für das höchste Ehrenamt nominierten. Nach Mar...

75. Geburtstag Josef Holl

Bayerische Rundschau vom 24.11.2007 Marktschorgast - Eine riesige Gratulantenschar erwies Josef Holl zum 75. Geburtstag die Ehre. Landrat Klaus Peter Söllner dankte dem Jubilar für seinen Einsatz im Dienst des Roten Kreuzes. Bürgermeister Bruno Preißinger betonte, dass dem Jubilar, der 30 Jahre für die Freie Wählergemeinschaft im Gemeinderat gewirkt habe, ob seiner Verdienste die Bürgermedaillen in Silber und in Gold verliehen wurden. Außerdem sei er mit der Kommunalen Verdienstmedaille ausgeze...

Unter Dampf halten

Bayerische Rundschau vom 25.10.2007 Kommunalpolitik Hans Tischhöfer wird für die Freien Wähler als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen.von Klaus RössnerMarktschorgast - Die Freien Wähler nominieren erstmals nach 30 Jahren wieder einen eigenen Bürgermeisterkandidaten für Marktschorgast. Der Ortsverband wird Hans Tischhöfer ins Rennen schicken. Der 47-Jährige soll Ende November nominiert werden.Hans Tischhöfer will bei seiner künftigen Arbeit verstärkt auf Kooperation im Gemeinderat set...

Gründungsversammlung

Die Kräfte sind jetzt gebündelt - Bayerische Rundschau vom 23.03.2007 POLITIK: In Marktschorgast ist ein Ortsverband der Freien Wähler gegründet worden. Vorsitzender der neuen Vereinigung ist Michael Schramm. Marktschorgast - In Marktschorgast gibt es jetzt auch einen Ortsverband der Freien Wähler: Bei der Gründung im Evangelischen Gemeindehaus wurde Michael Schramm zum ersten Vorsitzenden der Vereinigung gewählt.Der stellvertretende Marktschorgaster Bürgermeister Hans Tischhöfer wies darauf hin, dass die Freien Wähler schon se...

Zum Seitenanfang